Vernetzungstreffen zur 8. Stadt der Zukunft Förderausschreibung

Die Innovationslabore GRÜNSTATTGRAU, act4energy und Digital Findet Stadt laden Dich herzlichst zum „Stadt der Zukunft-Vernetzungstreffen“ ein.

Die Innovationslabore GRÜNSTATTGRAU, act4energy und Digital Findet Stadt laden Dich herzlichst zum „Stadt der Zukunft-Vernetzungstreffen“ ein.

Im Fokus stehen Matchmaking von Kompetenzen, Feinschliff von Projektideen hinsichtlich Partner, fehlender Kompetenzen und Demoprojekte, Abwägen von Gemeinsamkeiten zwischen den unterschiedlichen Themenbereichen und Klarheit über Zusammenarbeit mit Innovationslaboren zur 8. Stadt der Zukunft Förderausschreibung.

Hier der ZOOM Link zur Veranstaltunghttps://zoom.us/j/91531586139
Meeting-ID: 915 3158 6139

Das Programm 

09:30 Begrüßung und Ziele und Inhalte der 8. SDZ – und HerausforderungenBMK Theo Zillner

09:40 Einreichung: Unterscheidungen Einreichfristen, SpezifikaFFG Ursula Bodisch

09:50 Unterstützungsangebote der Innovationslabore für Projekte
Zu den Ausschreibungsschwerpunkten:

1 – Digitales Planen, Bauen und Betreiben – Innovationslabor Digital Findet Stadt – Steffen Robbi

2 – Auf dem Weg zu klimaneutralen Städten und zur 100% erneuerbaren Energie-Region – Innovationslabor Act4energyMichael Niederkofler

3 – Innovative Stadtbegrünungstechnologien – Innovationslabor GRÜNSTATTGRAUSusanne Formanek

10:20 Kurze Vorstellungsrunde der Teilnehmer*innen

11:20 Kurze 15 min Breakout Sessions gegliedert nach den Themenschwerpunkten der Ausschreibung

11:45 Abschluss und Ende der Veranstaltung, weiterer Austausch ist online möglich

 

Hier kannst Du dich anmelden.
Melde dich bis 28.Jänner 2021 an, da die Zuordnung zu den Breakoutsessions aufgrund der Themenschwerpunkte erfolgt! 

 

GrünstattGrau wird ermöglicht durch

Logo vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Logo von FFG
Logo Stadt der Zukunft Innovationslabor

Stadt der Zukunft ist ein Forschungs- und Technologieprogramm des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie. Es wird im Auftrag des BMVIT von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft gemeinsam mit der Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH und der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik ÖGUT abgewickelt.

Nach Oben