PROJEKT

Grüne Werkstätten

Spannende Ergebnisse des Forschungsprojekts Lila4Green wurden im Impuls- und Austauschworkshop Grüne Werkstätten präsentiert.

Am 11.06. wurden beim Impuls- und Austauschworkshop Forschungsergebnisse aus dem Forschungsprojekt Lila4Green präsentiert und ein Rahmen für einen inspirierenden Austausch zwischen Akteur*innen aus unterschiedlichen Städten geschaffen. In dem 3-jährigen Projekt entwickelten Forscher*innen und lokale Akteur*innen in einem Urban-Living-Lab Prozess Maßnahmen, sogenannten „Grünen Werkstätten“,  zur Klimawandel-Anpassung.  Auf der Projekt-Webseite  findest Du alle Infos zum Nachlesen.

Pflanze einen virtuellen Baum mit deinem Handy! Erfahre mehr über die Verwendung von  Virtual Reality (VR) Apps

Finde Beispiele für Parklets in Wien. Dieses Buch zeigt, wie öffentlicher Raum sein sollte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 Für eine weitere Vernetzung, komme gerne auf das Lila4Green Team zu: 

 Susanne FORMANEK & Tijana MATIC
GRÜNSTATTGRAU 

susanne.Formanek@gruenstattgrau.at
tijana.matic@gruenstattgrau.at 

 

Dietmar MILLINGER
GREX-IT

dietmar@grex-app.com 

 

Katrin HAGEN
Technischen Universität Wien
Institut für Städtebau, Landschaftsarchitektur und  Entwerfen

katrin.hagen@tuwien.ac.at 

Tanja TÖTZER & Martin JUNG
Austrian Institute of Technology (AIT) 

Tanja.Toetzer@ait.ac.at
Martin.Jung@ait.ac.at

 

Matthias RATHEISER
Weatherpark

lila4green@weatherpark.com

 

 Erik MEINHARTER, Johannes BROSSMANN, Vicki MATEJKA
PlanSinn

meinharter@plansinn.at
brossmann@plansinn.at
matejka@plansinn.at 

Für allgemeine Anfragen kontaktiere:  lila4green@plansinn.at

GrünstattGrau wird ermöglicht durch

Logo vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Logo von FFG
Logo Stadt der Zukunft Innovationslabor

und ist

Logo klimaaktiv Partner

Stadt der Zukunft ist ein Forschungs- und Technologieprogramm des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie. Es wird im Auftrag des BMVIT von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft gemeinsam mit der Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH und der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik ÖGUT abgewickelt.

Nach Oben