Energie sparen, recyceln, begrünen, tauschen oder teilen – Klimaschutz hat viele Gesichter!

Bei der Ernährung, bei der Fortbewegung, am Arbeitsplatz, in der Schule oder in der Freizeit- jeder Beitrag zum Klimaschutz im 15.Bezirk ist wichtig! Einreichen können Privatperson oder Organisationen, mit Ideen und Projekte zum Thema Klimaschutz, wobei Ideen nicht umgesetzt werden müssen!

03.Oktober 2018, Susanne Formanek

Der  Klimaschutzpreis im 15. Bezirk läuft derzeit, eingereicht werden kann noch bis 19. Oktober 2018.

Privatperson oder Organisationen können einreichen. Eingereicht werden können  Ideen und Projekte zum Thema Klimaschutz, wobei Ideen nicht umgesetzt werden müssen.

Projekte können  laufen, dürfen aber nicht länger als 2 Jahre abgeschlossen sein.

Wichtig ist die Umsetzbarkeit im 15. Bezirk (Wohnsitz ist nicht erforderlich).

Die Einreichformulare sind  einfach und kurz gehalten (es gibt ein Formular für Erwachsene und eines für Kinder).

Nähere Informationen unter: KLIP15

Für die besten Ideen und Projekte werden Preisgelder im Gesamtwert von 4.500 Euro in folgenden Kategorien vergeben:

3 Preise zu je 900 Euro für Projekte

3 Preise zu je 500 Euro für Ideen

6 Preise zu je 50 Euro für Kinder bis 14 Jahre

WIE funktioniert’s?

1. Einreichformular downloaden: www.rudolfsheim-fuenfhaus.wien.gv.at

2. Ausfüllen

3. Bis 19. Oktober 2018 einreichen unter wien@klimabuendnis.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Grün statt Grau wird ermöglicht durch

Logo vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Logo von FFG
Logo Stadt der Zukunft

Stadt der Zukunft ist ein Forschungs- und Technologieprogramm des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie. Es wird im Auftrag des BMVIT von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft gemeinsam mit der Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH und der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik ÖGUT abgewickelt.

Nach Oben