BioBASE GmbH

Die Innovationsplattform für Bioökonomie & Kreislaufwirtschaft agiert als zentrale Informationsdrehscheibe und Serviceagentur für Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Politik.
Der stark steigende Einsatz fossiler und mineralischer Ressourcen trägt unter Anderem zum fortschreitenden Klimawandel bei. Eine Umkehr im Energie- und Produktionssystem ist daher notwendig.
Mit der BioBASE starten wir die Innovationsplattform zur breiten Forcierung biobasierter Produkte sowie der Kreislaufführung von Produkten in den unterschiedlichsten Anwendungsbereichen.

Große Chancen für regionale Wertschöpfung durch Bioökonomie
Bioökonomie und auch Kreislaufwirtschaft werden vielfach als zukunftsfähige und nachhaltige Lösungen gesehen. Sie stehen für ein Wirtschaftskonzept, das einerseits fossile Ressourcen (Rohstoffe und Energieträger) durch nachwachsende Rohstoffe in möglichst vielen Bereichen und Anwendungen ersetzt, andererseits einen effizienten Umgang mit den begrenzten fossilen/mineralischen und biogenen Ressourcen anstrebt.
Für den Standort Österreich bietet die Bioökonomie große Chancen für mehr regionale Wertschöpfung durch die Herstellung von Produkten, Treibstoffen und Energie unter Nutzung regional verfügbarer Ressourcen aus Land-, Forst- und Abfallwirtschaft. Die Kreislaufwirtschaft schafft eine weitere Perspektive zur Steigerung der Ressourceneffizienz – insbesondere für jene Bereiche, in denen fossil- oder mineralisch-basierte Produkte nur schwer zu ersetzen sind. Sie trägt gleichzeitig zu einer nachhaltigen Sicherstellung einer ausreichenden Rohstoffversorgung bei.

Bioökonomie und Kreislaufwirtschaft im Mittelpunkt
Wir haben die Innovationsplattform BioBASE GmbH gegründet, um die Themen Bioökonomie & Kreislaufwirtschaft in Österreich in den Mittelpunkt zu rücken. Unsere Aufgabe besteht dabei vor allem darin, Wirtschaft und Wissenschaft noch stärker zu vernetzen, sowie die Öffentlichkeit über Bioökonomie & Kreislaufwirtschaft zu informieren.
Wir betrachten die gesamten Wertschöpfungsketten von der Rohstoffbereitstellung über die verschiedenen Umwandlungswege (chemisch, biotechnologisch, thermisch) zu Grundstoffen und deren Verarbeitung zum Endprodukt inklusive der Formgebungsprozesse und Recyclingmöglichkeiten am Ende des Lebenszyklus. Wesentlich dabei ist die Ausrichtung auf regionale und nachhaltige Bereitstellung der Rohstoffe sowie auch die Nutzung von Reststoffen aus Produktion und Konsum, mit der die Verarbeiter zu Bioraffinerien und Zentren regionaler Kreislaufwirtschaft werden.

Kontakt

BioBASE GmbH

Rennbahnstraße 29/B
3100 St. Pölten

Tel: 0043 664 1269895
E-Mail: thomas.timmel@biobase.at
Website: http://www.biobase.at

Team

Foto Thomas Timmel

Thomas Timmel

Geschäftsführer
thomas.timmel@biobase.at
06641269895

GrünstattGrau wird ermöglicht durch

Logo vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Logo von FFG
Logo Stadt der Zukunft Innovationslabor

und ist

Logo klimaaktiv Partner
Logo ANKOE

gelistet

Stadt der Zukunft ist ein Forschungs- und Technologieprogramm des Bundesministeriums für Klimaschutzes BMK. Es wird im Auftrag des BMKs von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft gemeinsam mit der Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH und der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik ÖGUT abgewickelt.

Nach Oben