Grünfassade am Boutique-Hotel Stadthalle in Wien

Der Vertikalgarten an der Außenfassade ist sowohl ein Gewinn für die hauseigenen Gäste, die direkt vom Fensterbrett frische Erdbeeren naschen können, als auch für die AnrainerInnen.
Die auch „hängende Gärten“ genannte Grünfassade des Wiener Boutique-Hotel Stadthalle wurde mittels 10 cm hohen Alu-Metallwannen an der Fassade angebracht. Zwischen den Geschoßen werden die Grünabschnitte jeweils mit einem horizontalen Metallband zum Brandschutz abgetrennt. Die Steuerung der etagengeführten Tröpfchenbewässerung erfolgt ausschließlich über 10 IQ-Bodensensoren mit Bodenfeuchtemesspunkt und getrennter Temperaturmessung.
Das Gesamtkonzept des Boutique-Hotels zielt auf Nutzung nachhaltiger Ressourcen und Einsatz von Begrünungstechnologien ab. Schon vor der Umsetzung der begrünten Außenfassade entschied man sich im Zuge einer Sanierung der Fenster 2008 für einen erhaltenden Umgang mit dem bestehenden wilden Wein im Innenhof. Weiters wurde auf einem niedrigeren Gebäudeteil im Innenhof ein Lavendel-Rosendach umgesetzt.

Bei der verwendeten Technik handelt es sich um ein vorgehängtes, fassadengebundenes Begrünungssystem (hinterlüftet und gedämmt), Alu- Pflanzwannen in Kaskadenbauweise mit mineralischer Substratfüllung, Speichervlies und Anstauhorizont. Der Innenhof wurde selbstklimmenden Kletterpflanzen (bodengebunden) begrünt.

Für das Substrat wurden ein mehrschichtiger Substrataufbau in Pflanzwannen mit Spezifikationen gemäß Dachbegrünungssubstrat (ÖNORM L1131), sowie ein Recycling-Ziegelsplittgemisch mit geringem organischen Anteil und weiteren Zuschlagstoffen und Feinanteilen gewählt.

Die ausgesuchten Pflanzen sind mehrjährige Staudenarten wie Storchenschnabel (Geranium sp.), Pupurglöckchen (Heuchera sp.), Lavendel (Lavandula sp.), Walderdbeeren (Fragaria vesca), selbstklimmende Kletterpflanzen Efeu (Hedera helix), Wilder Wein (Parthenocissus tricuspdata) und Kletterhortensie (Hadrangea anomala ssp.).

Fläche Begrünung:
120 m²

Geplant und errichtet wurde die Fassade durch die Firmen Techmetall GmbH und Dachgrün GmbH.

 

Straßenansicht Boutiquehotel © Dachgrün
Straßenansicht Boutiquehotel © Dachgrün
Straßenansicht Boutiquehotel © Anna Fredl
Lavendeldach und Innenhofbegrünung © Anna Fredl
Wachstumsfortschritt © Michaela Reitterer

Beginn

Jan 2013

Ende

Dez 2013

Projektkosten

50.000,-€

Projektpartner

 

 

 

Weitere Infos

Links

GrünstattGrau wird ermöglicht durch

Logo vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Logo von FFG
Logo Stadt der Zukunft Innovationslabor

Stadt der Zukunft ist ein Forschungs- und Technologieprogramm des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie. Es wird im Auftrag des BMVIT von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft gemeinsam mit der Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH und der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik ÖGUT abgewickelt.

Nach Oben