INReS

INReS - Integration nachhaltiger Regenwasser­management-Tools in die Planungs- Ausführungs- und Bewirtschaftungs-Software (BIM)

Die Sondierung "INReS" dient zur Vorbereitung und Bewertung der Anwendbarkeit einer interaktiven Webanwendung, der Regenwasser-Toolbox, zur Empfehlung geeigneter Maßnahmen im Umgang mit Regenwasser im Bestand sowie bei Neubauten.
Planung, Ausführung und Betrieb von technischen Lösungen für das integrative Regenwassermanagement stellt Betroffene aufgrund der Komplexität und der Fülle an Systemlösungen häufig vor große Probleme. Nicht jedes Projekt, ob Neubau oder Sanierung, schöpft das Potential der Retention voll aus.

Die Regenwasser-Toolbox soll hier Abhilfe schaffen, indem auf einfache Art und Weise nutzungsgruppenspezifische sowie projektbezogene Lösungsansätze für ein nachhaltiges Niederschlagsmanagement aufgezeigt werden. Basierend auf einer umfangreichen Systemdatenbank (Regenwasser Database) sowie vordefinierten Parametern werden so Best-Practice-Modelle für unterschiedlichste Bebauungstypen erstellt und über die Webanwendung zugänglich gemacht.

Um eine größtmögliche Verbreitung und bestmögliche Integration in alle Phasen eines Projektes sicherzustellen, angefangen von der Konzeption über die Planung, den Bau bis hin zum Betrieb und etwaigen Sanierungen, ist eine Kompatibilität mit dem Building Information Model (BIM) unabdingbar. Hierdurch können unterschiedlichste Stakeholder und Gewerke auf Daten zugreifen, diese gemeinsam bearbeiten und im Falle von Planänderungen schnell und ohne Informationsverlust reagieren.

Die erforderlichen Schnittstellen, Standards (z.B. durch Datenaufbereitung im IFC-Standard) und Parameter sollen im Projekt erarbeitet werden und mittels eines Proof of Concepts am realen Objekt überprüft werden.

 

Beginn

Jan 2021

Ende

Dez 2021

Förderprogramm

Stadt der Zukunft

Projektlaufzeit

12 Monate

Projektergebnisse

In der Sondierung sollen die erforderlichen Schnittstellen, Standards (z.B. durch Datenaufbereitung im IFC-Standard) und Parameter für die Webanwendung erarbeitet werden. Ein Proof of Concept am realen Objekt garantiert die Konsistenz der Daten und Parameter. Stakeholdergespräche und Dissemination schaffen Präsenz in der (Fach-)Öffentlichkeit.

Durch diesen ganzheitlichen Ansatz einer einfachen, nutzungsgruppenoptimierten Webanwendung, ergänzt durch maximale Kompatibilität zu BIM, werden die Bedürfnisse nahezu aller potenziellen Stakeholder bestmöglich abgedeckt und eine breite Anwendbarkeit garantiert.

Projektpartner

 

 

 

GrünstattGrau wird ermöglicht durch

Logo vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Logo von FFG
Logo Stadt der Zukunft Innovationslabor

und ist

Logo klimaaktiv Partner

Stadt der Zukunft ist ein Forschungs- und Technologieprogramm des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie. Es wird im Auftrag des BMVIT von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft gemeinsam mit der Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH und der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik ÖGUT abgewickelt.

Nach Oben