MA 31

Vollwärmeschutz, neue wärmedämmende Fenster und die Montage eines vertikalen Gartens: Eine gesamtheitliche Sanierung macht die in den 1960er-Jahren errichtete Zentrale der Abteilung Wiener Wasser (MA 31) fit für die Zukunft. Die neue Fassade in der Grabnergasse 4-6 senkt den Energiebedarf im Winter und schützt im Sommer vor Hitze.
Diese fassadengebundene Begrünung mit Trögen & Kletterpflanzen bedeckt rund 990 m² und wurde im Dezember 2015 errichtet. Die Bewässerung erfolgt über ein automatisches System mit Sensoren.
Bepflanzung:
Akebie (Akebia quinata)
Pfeifenwinde (Aristolochia macrophylla)
Geißblatt (Lonicera tellmanniana)
„Geisblatt“ immergrün (Lonicera henryi)
Blauregen (Wisteria floribunda)

 

Fassadenbegrünung, MA 31, 1060 Wien
Trogsysteme, MA 31, 1060 Wien
Fassadenbegrünung, MA 31, 1060 Wien
Grüne Wand, MA 31, 1060 Wien

Beginn

Dez 2015

Projektlaufzeit

23 Monate

Fläche Fassade

1000m²

Projektpartner

 

 

 

Weitere Infos

Downloads

Links

GrünstattGrau wird ermöglicht durch

Logo vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Logo von FFG
Logo Stadt der Zukunft Innovationslabor

Stadt der Zukunft ist ein Forschungs- und Technologieprogramm des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie. Es wird im Auftrag des BMVIT von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft gemeinsam mit der Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH und der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik ÖGUT abgewickelt.

Nach Oben