Biodiversitätsdach Kfz- Werkstatt

Ein „grünes Dach“ für Klima und Wohlbefinden!
Ein mit Pflanzen gedämmtes Dach für angenehm temperierte Arbeitsräume und zugleich ein Blickfang für die Umgebung: Dieses Projekt haben die Firmen Kfz-Team RABE und DI Franz GRASSL GmbH jetzt auf ihrem Betriebsgelände verwirklicht – ein echter Blickfang an der B3 am Ortsbeginn von Langenzersdorf!

Mit viel Liebe zum Detail wurde von den Firmen GrünstattGrau, Vera Enzi, und Gründachgestaltung Fricke gemeinsam mit Ilse Rabenlehner eine einzigartige Grüninsel geschaffen:

-ein alter Baumstamm als Insektenhotel,
-ein roter „Oldtimer“ mit grünem Innenleben und Schwertlilien, die aus seiner Motorhaube wachsen,
-ein Tannenzapfenhotel für Insekten und Marienkäfer,
-eine Vogeltränke und ein Sandbad für Singvögel,
-Küchenkräuter wie Rosmarin und Thymian, die man direkt vom Bürofenster aus für die Mittagsjause ernten kann
-ein LKW-Blumentopf mit frisch gepflanzter grüner Fracht

Es grünt und blüht – und im nächsten Sommer wird sich dann auch die Schmetterlings- und Bienenwiese in voller Pracht präsentieren.
„Die Investition hat sich jetzt schon gelohnt. In unserer Werkstatt direkt unterhalb des Dachs sind die Temperaturen wesentlich angenehmer geworden und erleichtern so unsere Arbeit“, freut sich Peter Rabenlehner über einen weiteren positiven „Grün“-Effekt.

Mit ihrem „grünen Dach“ setzen die Firmen Kfz-Team RABE und GRASSL jedenfalls ein wichtiges Zeichen für den Klimaschutz und gegen die Klimaerwärmung.
Wenn Sie das nächste Mal an der B3, Korneuburger Straße 169 vorbeifahren, -radeln, -spazieren oder an der roten Ampel warten…. werfen Sie einen Blick auf das „grüne Dach“, wer weiß, was Sie noch alles entdecken!

 

Vorher (C) Baumfirma Grassl GmbH
Nachher  (C) Baumfirma Grassl GmbH
Begrüntes Auto (C) Baumfirma Grassl GmbH
Begrüntes Auto (C) Baumfirma Grassl GmbH
Biodiversitätsdach in Blüte Mai 2021 (C) Baumfirma Grassl GmbH

Projektpartner

 

 

Tipp: Dieses Projekt kann im Rahmen einer GRÜNSTATTGRAU Exkursion besichtigt werden.

 

GrünstattGrau wird ermöglicht durch

Logo vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Logo von FFG
Logo Stadt der Zukunft Innovationslabor

und ist

Logo klimaaktiv Partner

Stadt der Zukunft ist ein Forschungs- und Technologieprogramm des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie. Es wird im Auftrag des BMVIT von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft gemeinsam mit der Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH und der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik ÖGUT abgewickelt.

Nach Oben