23 Mio Euro für Projektideen! Die neue Ausschreibung “Technologien und Innovationen für die Klimaneutrale Stadt 2024 (TIKS)” ist offen – GRÜNSTATTGRAU unterstützt Projekte!

Die Ausschreibung „Technologien und Innovationen für die klimaneutrale Stadt 2024 adressiert spezifische angewandte Forschungsfragen und F&E-Dienstleistungen, die einen Beitrag zur Entwicklung klimaneutraler und resilienter Städte, Quartiere und Gebäude leisten werden. Die Finanzierung erfolgt aus Mitteln des BMK und des Klima- und Energiefonds. Es steht ein Budget von insgesamt rund 24 Millionen EUR zur Verfügung.

Einblicke in das internationale INFINITE Projekt

Industrialisierte All-in-One-Gebäudehüllen-Kits mit Bauwerksbegrünung sind ein Schritt in Richtung serielle Sanierung! Sie tragen zur Dekarbonisierung des EU-Gebäudebestands bei. Das EU-Projekt INFINITE entwickelt Multi-User- und multidisziplinäre Werkzeuge sowie industrialisierte All-in-One-Hüllentechnologien die nun in Demogebäude getestet werden.

Arbeitsgruppenabschluss und Jahrestreffen Klimawandelanpassungsnetzwerk 2023

GRÜNSTATTGRAU präsentierte die Ergebnisse der geleiteten Arbeitsgruppe “Flächenverbrauch, Entsiegelung und Nature-based solutions” beim diesjährigen Jahrestreffen des Österreichischen Netzwerks für innovative Klimawandelanpassung für Praktiker:innen auf regionaler Ebene (KWAN).

Projektbericht: Green.diversity.Linz

In dem Projekt Green.diversity.Linz wurde ein umfassendes Maßnahmenpaket für zukunftsfitte Quartiere erarbeitet. Nicht nur neu gedachte erneuerbare Energieversorgung, sondern auch Biodiversität, Begrünung, optimiertes Mikroklima und Regenwassermanagement sind essenzielle Bestandteile von zukunftsfähigen Stadtquartieren. Am Beispiel Post City Gardens Linz wurde ein Konzept entwickelt, wie es gehen kann.

GrünstattGrau wird ermöglicht durch

Logo vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Logo von FFG
Logo Stadt der Zukunft Innovationslabor

und ist

Logo klimaaktiv Partner
Logo ANKOE

gelistet

Stadt der Zukunft ist ein Forschungs- und Technologieprogramm des Bundesministeriums für Klimaschutzes BMK. Es wird im Auftrag des BMKs von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft gemeinsam mit der Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH und der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik ÖGUT abgewickelt.

Nach Oben